Strände an den spanischen Küsten

Die andalusischen KüstenDie Läge der spanischen Küstenlinie beträgt 7905 Kilometer, im Mittelmeer und im Atlantischen Ozean. In Andalusien findet man die Atlantikküste Costa de la Luz in den Provinzen Huelva und Cádiz, die Mittelmeerküste Costa Gaditana in Cádiz, die Costa del Sol in Málaga, die Costa Tropical in Granada und die Costa de Almería in der gleichnamigen Provinz.

Strände an der Costa del Sol (Málaga)

Strände an der Costa Tropical (Granada)

 

Der Strand Playa Los Berengueles (GPS 36.72314, -3.72842) befindet sich am Cap Punta de la Mona im Westen von Almuñécar. Der Strand ist auch als Bahía del Vapor bekannt bzw. als Playa Marina, da er neben dem Sporthafen Marina del Este liegt. Die Umgebung ist eine landschaftlich schöne Steilküste, es ist einer der wenigen Strände an der Costa Tropical, die in Nord-Süd-Richtung verlaufen. An den Abhängen der Steilküste sieht man zwei große Apartmentwohnblocks zwischen den Bäumen. Von der Nationalstraße N-340 bis zum Strand sind fast 4 Kilometer, der Weg führt in vielen Kurven durch die Urbanisationen bis an die Spitze des Caps, sehenswert ist dabei der Leuchtturm Faro de la Punta de la Mona, den man übrigens auch vom Strand aus sehen kann.

Der Playa Los Berengueles ist eine Bucht aus Sand und Kies, 250 Meter lang und 25 Meter breit. Es gibt einige Plätze im Schatten der Bäume, wenn man nicht früh genug am Strand ist, kommt man aber um einen Sonnenschirm nicht umhin. Der Strand wird sehr gut besucht, es gibt eine Strandbar bzw. Restaurants am Gelände des 300 Meter entfernten Sporthafens.

 

Steckbrief

 

 

 

Gastronomie: 

Strandbars

Duschen:

ja

Sonnenschirm- und Sonnenliegenverleih: 

ja

Toiletten:

ja

Bootsverleih:

ja

Haustiere:

sind nicht erlaubt

Textil-/FKK-Strand:

Textilstrand

Sonstiges:

Stand außerhalb des Ortsgebietes, Sporthafen

Der Strand Playa La Herradura (GPS 36.73387, -3.74189) ist der Strandstrand des gleichnamigen Ortsteils von Almuñécar, La Herradura ist eine keine Ansiedlung, die etwa sieben Kilometer in Richtung Málaga liegt. Ein Großteil des Ortes existiert nur für den Sommertourismus und es gibt auch kein markantes Ortszentrum, aber man findet hier einen kleinen Markt und einige wenige Geschäfte. Für größere Einkäufe fahren aber auch die Einheimischen nach Almuñécar oder Motril.

Der Strand liegt in einer großen Bucht, die in Richtung Südwesten offen ist, das Wasser ist daher meist ruhig, die Küste ist flach, obwohl es auf beiden Seiten der Bucht eine Steilküste gibt. Der Strand ist 2.000 Meter lang und 40 Meter breit, die Promenade ist vom Strand durch eine schwach befahrene Straße getrennt. Die Konzentration an Bars und Restaurants ist am westlichen Teil der Bucht größer, wo auch das Ortszentrum von La Herradura liegt. Am westlichen Teil des Strandes gibt es hinter der Promenade nur eine Häuserreihe, das dahinterliegende Land wird Landschaftlich genutzt, es wachsen hier Avocados und Cherimoyas, Palmen und andere subtropische Pflanzen.

Dieser Strand wird nicht nur tagsüber von vielen Badegästen frequentiert, auch abends herrscht entlang der Promenade reges Treiben; nur eben etwas ruhiger als in Almuñécar.

 

Steckbrief

 

 

 

Gastronomie: 

Strandbars, Bars, Restaurants

Duschen:

ja

Sonnenschirm- und Sonnenliegenverleih: 

ja

Toiletten:

ja

Bootsverleih:

ja

Haustiere:

sind nicht erlaubt

Textil-/FKK-Strand:

Textilstrand

Sonstiges:

Stadtstrand, Campingplatz

Der Strand Playa Calaiza (GPS 36.73506, -3.76211) ist eine kleine Bucht an der Costa Tropical im Westen von La Herradura, einem Ortsteil von Almuñécar. Die abgelegene Bucht liegt am Rande des Naturschutzgebietes der Steilküste von Maro-Cerro Gordo, unterhalb einer Urbanisation, sie ist von dieser jedoch durch ein kleines Wäldchen getrennt. Der Abstieg zum Strand ist nicht ganz leicht zu finden, in einer Kurve der Straße Calle Enebro beginnt ein gepflasterter Fußweg, nach 200 Metern endet dieser und ein schmaler, steiniger Pfad führt hinunter zum Meer.

Es kommen nur wenige Besucher an dieses Strand aus Steinen und Kies, was an der fehlenden Infrastruktur liegen mag. Die Liegefläche ist etwa 55 Meter lang und 10 Meter breit, für mehr als ein paar Sonnenschirme ist ohnehin kein Platz. Bis zum Strand von La Herradura sind es etwa zwei Kilometer, bis ins Ortszentrum etwa doppelt so weit.

 

Steckbrief

 

 

 

Gastronomie: 

keine

Duschen:

nein

Sonnenschirm- und Sonnenliegenverleih: 

nein

Toiletten:

nein

Bootsverleih:

nein

Haustiere:

sind erlaubt

Textil-/FKK-Strand:

Textilstrand

Sonstiges:

abgelegene Bucht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.