In der kleinen Stadt Tarifa liegt der südlichste Punkt des des europäischen Festlandes, die Punta de Tarifa (Kap von Tarifa) ist nur 14 Kilometer vom afrikanischen Kontinent entfernt, auf der anderen Seite der Meerenge sieht man die spanische Enklave Ceuta sowie die marokkanische Stadt Tanger. Tarifa hat etwas über 18.000 Einwohner und liegt inmitten des Naturparks der Straße von Gibraltar. An den Stränden in der Umgebung der Stadt finden Windsurfer und Kite-Sufer ideale Bedingungen vor, Tarifa ist einer der weltweit bekanntesten Orte für diese Wassersportarten. Die Altstadt innerhalb der noch teilweise vorhandenen Stadtmauer betritt man vom Norden kommend durch die sehenswerte Puerta de Jerez.

Die Puerta de Jerez in Tarifa

Der Name der Stadt geht auf den maurischen General Tarif Ben Malik zurück, der hier im Jahr 710 übersetzte, womit die Eroberung der Iberischen Halbinsel durch die Mauren ihren Ausgang nahm. Tarifa stand bis 1292 unter maurischer Herrschaft. Alle Sehenswürdigkeiten liegen in der Altstadt, von der Puerta de Jerez bis zum Kap der Isla de las Palomas, dem Punkt der geringsten Entfernung nach Afrika, sind es nur 1,5 Kilometer.

Kastell Santa Catalina in Tarifa

Sehenswertes in Tarifa ...

  • Altstadt
  • Puera de Jerez
  • Ilsa de las Palomas (Taubeninsel)
  • Kastell Guzmán el Bueno
  • Kastell Santa Catalina

 

... und in der Umgebung

  • Naturpark der Straße von Gibraltar
  • Düne von Bolonia
  • Walbeobachtung in der Straße von Gibraltar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.