Wenn man auf der Landstraße A-4132 von Pampaneira nach Trevélez fährt, lohnt sich ein Zwischenstop bei der eisenhaltigen Quelle von Pórtugos auf etwa 1.300 Meter Seehöhe. Die Fuente Agria (GPS 36.941020, -3.306747) ist eine stark eisenhaltige Quelle, das Wasser fließt aus ingesamt 7 Ausflussrohren, einige davon versiegen bei Trockenheit im Sommer. Das Quellwasser ist trinkbar, es schmeckt sehr stark nach Metall, man könnte sagen säuerlich. Seit jeher wird dieser Quelle eine Heilwirkung zugeschrieben.

Die Ausflussrohre der Fuente Agria bei Pórtugos

Der Grund für den hohen Eisengehalt ist eisenhaltiges Gestein im Quellgebiet, das Wasser selbst ist transparent, aber es färbt sowohl das Brunnengitter als auch das Bachbett rötlich-braun. Wenn man auf der gegenüberliegenden Straßenseite über eine Treppe nach unten steigt, sieht man einen Wasserfall El Chorrerón, dessen Felsen ebenfalls rotbraun gefärbt sind.

Die Kapelle der Virgen des las Angustias bei Pórtugos

Unmittelbar neben der Quelle befindet sich eine Kapelle aus dem 18. Jahrhundert, die der Virgen de las Angustias (Mater Dolorosa) geweiht ist. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite gibt es einen Picknickplatz mit Kiosk.

Rostbraun gefärbtes Bachbett der Fuente Agria bei Pórtugos


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.