Die Hoya del Portillo (GPS 36.968524, -3.333049) – Engpass-Mulde – liegt auf dem Weg in die höheren Regionen der Sierra Nevada. In 2.150 Metern Seehöhe endet hier der Teil der Straße über die Sierra, der ohne Sondergenehmigung befahren werden kann. Zu Fuß oder mit dem Rad kommt man weiter, die Straße führt direkt beim Mulhacén (3.479 Meter) und beim Pico Veleta (3.397 Meter) vorbei, den beiden höchsten Gipfeln des Nationalparks; nach 30 Kilometern kommt man zur Hoya de la Mora.

Ende der Straße in der Hoya del Portillo

Die Hoya del Portillo selbst ist nicht besonders sehenswert, es gibt hier einen Wachposten am Schranken und eine etwas verbreitete Straße, die als Parkplatz dient, aber sie ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen bzw. Bergtouren. Das Schutzhaus Refugio Poqueira erreicht man nach 8,6 Kilometern über einen Wanderweg durch den Wald bzw. nach 13 Kilometern über die unbefestigte Forststraße. Wanderungen zum Mulhacén, zu den Siete Lagunas, der Lagune La Mosca oder zum den Lagunen des Río Seco beginnen beim Refugio auf 2.705 Meter Seehöhe. 

Picknickplatz bei der Hoya del Portillo

Etwas oberhalb im Wald liegt ein überdimensionierter Picknickplatz, aufgrund der permanenten Gefahr eines Wandbrandes ist das Grillen leider verboten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.